ARK NETWORK reference.ch · populus.ch    
 
  
OTTO WICKI 
 
 
Rubriken

Links

 Home  | Kontakt

Kurzgeschichten

 
 
ZEICHNUNGEN OTTO WICKI: Neu ab Herbst 2010: Herrliche CARTOONS und KARIKATUREN siehe auf der zweiten Homepage:  
Link zu http://www.scripta.npage.de  
 
In dieser Reihe sind bereits erschienen: 
 
Nr. 1: s`Vogel Anni 
Die tragische, spannende Geschichte der Anna, die von 1868-1948 in Escholzmatt lebte. Mit dreizehn Originalbildern aus dieser Zeit. Erzählt von Otto Wicki. Das Schicksal einer reichen, schönen Frau bis hin zum tragischen, bitteren Ende. Wohin verschwanden Geld, Gold und Edelsteine und all die teuren, antiken Möbel? ISBN: 978-3-907821-43-5 Preis: sfr. 18.- 
 
Nr. 2: Aerzte und Arztwesen im Entlebuch 
Vergriffene Arbeit der Geschichte der Entlebucher Aerzte von Alfons Eschle (1937) mit neuen Ergänzungen von Otto Wicki und Anton Kaufmann. Von Kurpfuschern und Salbadern bis hin zum Bandwurmspezialisten und ersten Doktor in Marbach im Entlebuch, der diesen Titel führen durfte. Ein spannendes lokalhistorisches Buch das jedermann in der ganzen Schweiz fasziniert. 
ISBN: 978-3-907821-44-2 Preis: sfr. 24.- 
 
Nr. 3: Eine Hand voll Glück 
Prämierte Kurzgeschichte von einer typischen Tessiner Alp mit Rustico (Steinhaus) , amüsant erzählt von Otto Wicki. Eine preisgekrönte Kurzgeschichte des Schweizerischen Schreibwettbewerbes "ü70". Was ist Glück? Erstmals erschienen in der illustrierten Zeitschrift "Schweizer Familie." Wie die alte Nonna in ihrer letzten Stunde die Herzen aller Leute im kalten Rustico mit Glück und Wärme erfüllte... 
ISBN: 978-3-907821-52-7 Preis: sfr. 5.- 
 
Diese Geschichte erschien auch 2008 im Anthologie Band Nr.2 beim Novum Verlag Wien, München, Ungarn.  
 
 
Nr. 4: 
DER ERSTE WELTKRIEG. Band 1  
Die Entlebucher an der Landesgrenze.
 
 
Erinnerungen an die Grenzbesetzung 1914-1918. Vollständige Namenliste der Entlebucher Grossväter die damals an der Grenze im Füsilier Bataillons 41 ihren Dienst erfüllten. Dazu 157 alte Bilder aus ihrem Leben im Aktivdienst und viele persönliche Erinnerungen. Chronologie des ersten Weltkrieges. Augenzeugen berichten. Lenin aus Sörenberg und Grimm und der Generalstreik.  
Siehe weiter unten den Buchbeschrieb.  
 
Nr. 5: 
OH WAER' ICH DOCH EIN SCHWEIZER" Bildband vom Soldatenleben im Ersten Weltkrieg.  
Der Band 2 des "Ersten Weltkrieg" ist ein Foto-Bildband zum bereits erschienen oben erwähnten Band 1.  
Entlebucher Feldpostgrüsse vom ersten Weltkrieg 1914-1918 mit Fotos und Ansichts-Kartengrüsse der Soldaten an ihre Angehörigen zu Hause. Ein Bilderbuch aus der Sammlung alter Militär - und Ansichstkarten. Dazu fachlich vertiefte, neue Beiträge über den Ersten Weltkrieg durch Fachleute des Armeestabes in Bern. Die Bilder beider Bände wurden von Otto Wicki und Anton Kaufmann gesammelt. Autoren: Otto Wicki,Anton Kaufmann und Erwin Dahinden,Brigadier. Band 2 erscheint im Spätherbst 2009.  
 
Nr. 6: "Das Geheimnis. Eine fast unglaubliche Tessiner Geschichte" 
Jetzt ist sie da, die lang erwartete zweite Tessiner Kurzgeschichte aus der Feder von Otto Wicki. Seinen Freund Gio, den urchigen , bodenständigen Tessiner, kennen wir bereits aus der früheren Tessiner Geschichte: „Eine Hand voll Glück.“ Gio hatte schon immer einen Hang zum Wildern. Arm an Geld aber reich im Herzen, musste der Ziegenhirt irgendwie überleben. So kam er auf die ausgekochte Idee, rotbetupfte Bachforellen ganz bequem zu fangen, dies allerdings auf eine unglaubliche, nicht ganz stilgerechte Art! 
Erstmals lüftet Gio, beflügelt durch ein Glas Wein, sein streng gehütetes Geheimnis. Die Geschichte ist sehr spannend, dazu lernt man auch allerhand Tricks. Oder wussten Sie schon? Weihrauch öffnet die Ohren, Eukalyptus löst die Zunge, Terpentin bringt Papageien zum plaudern.  
 
Ein sinnvolles Geschenk für die Festtage, als Idee für Spitalbesuche oder einfach als „Mitbringsel“.  
 
Angaben: Die Geschichte erschien neu im Dezember 2010 beim Verlag Druckerei, Schüpfheim. Preis von 10.-sfr. Einfach eine Zehnernote an Otto Wicki, 6707 Iragna schicken. ISBN: 978-3-907821-80-0 . Broschüre: 20 Seiten und drei farbige Bilder. Auch im Buchhandel erhältlich. Weiteres siehe www.scripta.npage.de. 
 
Achtung: Ein ideales Geschenk für Fischer!  
 
 
 
Nr. 7: "Gäuerjägglere. Wandern für das täglich' Brot." Autor: Otto Wicki. Eine Entlebuchergeschichte über die Hausiererin "Gäuerjägglere" um 1939 mit ihrer lebenslangen Wanderung. Gedanken zum zweiten Nationalen Wandertag der Zeitschrift "Schweizer Familie" am 19. September 2009 in Romoos durch das Entlebuch. Die unterhaltsame Geschichte erscheint im Herbst 2009. 
 
Die Gäuerjägglere 
Wandern um das täglich Brot 
Wandern einmal anders 
 
Angaben
 
Kurzgeschichte 11 Seiten 
Autor: Otto Wicki, 6707 Iragna 
Illustriert: Bernard L. Raeber, Luzern 
Verlag: Druckerei AG , 6707 Schüpfheim 
Neue ISBN 978-3-907821-67-1 
Preis: um fünf Franken  
 
Eine kleine Bettlektüre am Abend vor dem Einschlafen für alle Wanderer durch die schöne Schweizer Gegend. Eine Kurzgeschichte zum Nachdenken. Vor siebzig Jahren zog die Hausiererin Gäuerjägglere mit ihrer schweren Hutte durch das hügelige Napfgebiet des Entlebuchs, bei Sonne, Wind und Regen, bei Fropst und Schneee. Die Jägglere wanderte nicht wie die modernen Wanderer zum Vergnügen, nein, sie marschierte täglich um zu überleben. Bei jedem Bildstock bekreuzigte sie sich und bei jeder Kirche auf dem Weg betete sie ein Vater unser. Wir alle wandern durch das Leben, jeder auf seine Art. Vadunt boni, vadunt mali, sorte tamen inequali! Alle wandern, alle gehen, jeder mit seinem eigenen Schicksal. Doch eines Tages beginnt für jeden von uns die letzte Wanderung. Dann stellt sich die Frage: Haben wir so gelebt, um den letzten Weg mit Würde anzutreten?  
 
 
 
 
Anfragen zur Reihe: email:bestellung@dsag.ch 
Verlag Druckerei AG, 6170 Schüpfheim  
 
 
 
 
 
 
Das prachtvolle Buffet der Anna 
 
Dieses wertvolle, mit Intarsien versehene Buffet konnte Anna von ihrer Mutter, die aus Münster stammte, erben. Schon im Jahre 1903 boten reiche Entlebucher für dieses antike Meisterwerk des berühmten Beromünster Schreiners mehrere Tausend Franken. Im Jahre 1948 landete das Möbelstück im Arzthaus von Dr. Müller, Beromünster. Heute kann es dort im Dolderhaus besichtigt werden.
 
 
 
 
 
 
 
An diesem kleinen Liblingstisch sass die verarmte Anna jahrelang unter dem "Schürlitor", meditierte, las und betete den Rosenkranz. Die Zargen aus Nussbaum wurden mit den Jahren von ihren Schuhen arg abgerieben. An diesem kleinen Tisch schlief Anna 1948 für immer ein. Dann geschah ein Wunder... Auch dieses Tischchen kann heute im Doldermuseum in Beromünster besichtigt werden. 
 
 
 
 
Bezug der Kurzgeschichten und der Bücher über den Buchhandel. 
Verlag in Schüpfheim: Tel.041 485 85 85  
Mail: bestellung@dsag.ch  
Autoren: Otto Wicki, Iragna und Anton Kaufmann, Escholzmatt.  
 
Bei Direktbestellung beim Herausgeber Otto Wicki, bitte angeben, nur wenn gewünscht, ob signiert oder mit welcher Widmung. 
 
Achtung
 
Die erste Auflage (17. April 2007) vom "s'Vogel Anni" war bereits nach zwei Monaten vergriffen. Wegen der grossen Nachfrage erschien am 12. Juni 2007 die zweite Auflage. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hausbesuch 1930 im Entlebuch  
Eschle hoch zu Ross, bereit, die Patienten in den abgelegenen, verschneiten Bauernhöfen auf zu suchen.  
 
 
 
 
Der legendäre Dreirad-Töff 1943  
Hauptmann Eschle zeigt stolz vor der Praxis die selbst gebastelte "Ambulanz" seinen Offiziers-Kollegen. Damit konnte er die Patienten aus dem weiten, hügeligen Napfgebiet in die Praxis holen, um sie dann wieder nach Hause zu bringen.  
 
Angaben zum Buch: Limitierte Auflage ! 
Erweiterter Nachdruck Eschle 1937 
Verlag: Druckerei AG, 6170 Schüpfheim 
ISBN: 978-3-907821-44-2 
116 Seiten. 20 alte Fotografien. 
Limitierte Auflage: 1000 Bücher 
Preis im Buchhandel: 24. - Franken. 
Autoren: Otto Wicki, Iragna und Anton Kaufmann Escholzmatt.  
Herausgeber der Reihe und Copyright: 
Otto Wicki Schüpfheim und 6707 Iragna. 
Erschien am 10. Oktober 2007 
 
 
 
Nummer 3 
Eine Hand voll Glück. 
 
Die so beliebte Tessiner Kurzgeschichte. 
Was bedeutet Glück in unserem Leben? 
Eine spannende, ergreifende Kurzgeschichte. 
Vorschlag: Als kleines "Mitbringsel", ein originelles Geschenk, eine Idee die nicht jedermann hat!  
 
 
 
 
Der romantische Rustico beteht aus herrlich glitzernden Graniststeinen, die in alter Zeit in der Steingrube von Iragna von Hand gespalten wurden.  
 
 
Verlag: dsag: Druckerei AG, 6170 Schüpfheim 
ISBN: 978-3-907821-52-7 
Bestellung: 041/485 85 41 oder 041/485 85 85 
Preis im Buchhandel: 5.- Franken  
Herausgeber der Reihe und Copyright: 
Otto Wicki Schüpfheim und 6707 Iragna (Tessin)  
Erschien am 18. Februar 2008 
 
Nummer 4 
DER ERSTE WELTKRIEG. Band 1 
Die Entlebucher an der Landesgrenze
 
 
 
Der traurige Abschied anfangs August 1914 bei der Kriegsmobilmachung. Bild des Luzerner Kunstmalers Ernst Hodel (1891-1955)  
 
Aus dem Inhalt 
Die Entlebucher im ersten Weltkrieg. 157 alte, unbekannte Fotografien unserer Grossväter, darunter der Einsatz des Bat 41 beim verheerenden Unwetter in Wolhusen im Jahr 1917.  
Vollständige Namenliste des Füs Bat 41 
Wo waren sie wann im Aktivdienst? 
Liste der damaligen Offiziere im Entlebuch  
Chronologie des ersten Weltkrieges. 
Wer kämpfte gegen wen? 
Alte Kameraden von damals berichten. 
Wie die Deutschen unseren General bestimmten!  
 
Bisher unbekanntes Bild von Lenin in Flühli (Luzern)von 1915 = ein Bild von Lenin, aus dem Entlebuch, das noch nie veröffentlicht wurde.  
Grimm, Trotzki und Lenin aus Sörenberg an der Konferenz in Zimmerwald.  
"Die Schweiz im ersten Weltkrieg" von Brigadier Erwin Dahinden.  
Der Landesstreik und die Entlebucher in Zürich. 
Die Grippe und die Toten. 
Die Verleumdung der Entlebucher nach dem Streik.  
Die geheime Bürgerwehr im Entlebuch. 
Achtung 
Das begehrte Buch erschien am 4. Oktober 2008.  
Autoren 
Otto Wicki, Iragna (Tessin) und Anton Kaufmann, Escholzmatt (Luzern) 
Geleitwort und Mitarbeit 
Brigadier Erwin Dahinden, Chef Internationale Beziehungen der Armee, Bern = "Aussenminister" der Schweizer Armee. 
 
 
 
Eine wahre Soldatenmutter, die Heldin des Alltags. 
Im ersten Weltkrieg (1914-1918) liess sich die Mutter Maria Unternährer-Wigger, (geb.1850) im Ey in Marbach mit ihren neun Söhnen fotografieren. Alle mussten gleichzeitig zum Grenzdienst einrücken. Dazu kamen noch vier Töchter. Zwei Söhne waren Dragoner, die andern Artilleristen und Infanteristen im Entlebucher Bataillon 41. Der Vater, Franz Unternährer, lebte von 1832 bis 1894, den sie mit 19 Jahren geheiratet hatte, war Bauer, Marbacher Milchzuckerfabrikant und Grossrat von 1871-1892. Er starb allzu früh. So hatte die allein erziehende Mutter für Haus und Hof und für 13 Kinder allein zu sorgen. Der Jüngste war, als der Vater starb, gerade drei Jahre alt. Die Söhne wurden zwischen 1870 bis 1891 geboren.  
 
Ein Buch das man haben muss! 
Verlag: dsag: Druckerei AG, 6170 Schüpfheim  
Limitierte Auflage 1200 Bücher. Seiten 188. 
Dazu 157 Abbildungen aus der alten Zeit.  
Bestellung: 041/485 85 41 oder 041/485 85 85 
Preis im Buchhandel: 29.- Fr.  
Autoren: Otto Wicki Iragna und Anton Kaufmann Escholzmatt.  
Herausgeber der Reihe und Copyright: 
Otto Wicki Schüpfheim und 6707 Iragna (Tessin) 
ISBN: 978-3-90781.44-2  
Verlag; Druckerei AG, Schüpfheim.  
 
Literatur: Kanton Luzern. Bildungs und Kulturdepartement. Mitteilungsblatt 5/2008 
Empfehlung: Interessant für den Schulunterricht. 
 
Zurück zur Startseite 
 
 
 

(c) Otto Wicki - Diese Website wurde mit Hilfe von Populus generiert.
Letzte Änderung am 11.07.2017
- Schon 1926 Besichtigungen auf diese Website!